Lost Mine Of Phandelver

Session 4 Phandalin, Wyvern-Tor

Die Gruppe, bestehend aus Siegfried, Kalen, Havald und Limon, trafen sich mit Harbin Wester um einen Tausch zu verhandeln:
Informationen über Gundren Rockseeker für die Beseitigung der Orks in Wyvern-Tor.
Anschließend begaben sie sich in das Inn, wo sie als Helden bejubelt wurden. Nach einem spannenden Armdrück-Wettkampf, welchen Siegfried gewann, wurden die Abenteurer in eine Auseinandersetzung mit einem der Verlierer und dessen Spießgesellen verwickelt. Es stellte sich heraus das diese Wer-Bestien waren und das diese wiederum sehr empfindlich auf Stahlklingen in ihren Gedärmen reagieren. Nach der Beilegung des Konflikt neigte sich der Abend zügig dem Ende zu und die Gruppe begab sich zu Ruh.
Während dieser Zeit schlich Limòn in Harbin Westers Haus, und ermordete ihn in seinem Bett.
Am Tag darauf erfährt der Rest, dass er im Auftrag Halia Thornton’s, ein weiteres Mitglied der Zhentarim, gehandelt hat.
Das Kopfgeld für Harbin wurde aufgeteilt und nach einer kleinen Shoppingtour wandte sich die Gruppe in Richtung Osten, um sich um die Orks zu kümmern.
Kurz vor ihrem Ziel trafen sie auf einen Nekromanten, der sich eine Horde Zombies als Sklaven hielt. Obwohl ein Teil der Gruppe diesem nicht traute, einigte man sich, gegen die Orks zusammen zu arbeiten.
Nach einem harten Kampf mit 8 Orks, 2 Urùks und einem Oger gingen die Abenteurer als Sieger hervor.
Bei der Gefangennahme des letzten Überlebenden versuchte Limòn, den Nekromanten zu ermorden. Es misslang ihm um Haaresbreite worauf sich der Rest auf die Seite des dunklen Magiers schlug und Limòn verriet. Der Nekromant nahm diesem seine Ausrüstung ab und schickte ihn fort

Comments

MCSlade

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.